Balkon von Schwerbehinderten Mieterin in Prohlis mit Pflanzen & Dreck beschossen

Dresden - Die Schwerbehinderte Dresdnerin Kati Stephan ist noch immer geschockt von der Dreistigkeit der Kinder, die ihren Balkon an einem Sonntagabend vor wenigen Tagen mit Pflanzen und Dreck "bombardierten". Sie leidet an einer seltenen Muskelkrankheit, ist auf ihren Rollstuhl angewiesen. Ehrenamtlich engagiert sie sich seit Jahren als Vize-Chefin des Verbandes der Körperbehinderten der Stadt Dresden. Was passiert ist.

Als ihr Mann am Abend gegen 21.30 Uhr auf dem Balkon ihrer Prohliser Plattenbauwohnung rauchte, kam eine Gruppe von sechs Kindern vorbei.Diese forderten "Kippen" von der Familie. Nachdem sie jedoch keine bekommen hatten, schossen sie mit Pflanzen und Dreck auf den Balkon. Wäre die Schwerbehinderte Mieterin während der dreisten Aktion der Kinder auf dem Balkon gewesen, hätte sie sich aufgrund ihrer Krankheit schwer verletzten können! Nun lebt sie mit der Angst, will eigentlich garnicht mehr auf ihren Balkon.

© SACHSEN FERNSEHEN
© SACHSEN FERNSEHEN