Baltic Sea Circle 2019 – Das Rallye Videotagebuch #5

Bodø (Norwegen) - Acht Dresdner sind mit ihren Young- und Oldtimern bei der nördlichsten Rallye der Welt unterwegs. In 16 Tagen werden mindestens 7.500 Kilometer Richtung Nordkap gefahren. Start und Ziel ist Hamburg. Die Route führt unter anderem durch Dänemark, Schweden, Russland, Estland und Polen. Was die Dresdner Teams alles erleben, zeigt uns Teilnehmer Stefan Köckeritz täglich in der Drehscheibe Dresden im Rallye-Logbuch.

Die Dresdner Teams haben den Polarkreis erreicht und freuen sich bereits auf die große Feier. Doch dann kommt ein schwerwiegendes Problem auf den Geländewagen von Stefan Köckeritz zu. Während der Fahrt unbemerkt, brach das Radlager des Rades vorne rechts. Wie durch ein Wunder verlor das Auto nicht das betreffende Rad und zum Glück wurde niemand verletzt. Nachdem der norwegische Pannendienst den Schaden begutachtete, entschied man sich, die Dresdner Gruppe aufzuteilen. So bleiben Stefan und Axel bei dem sich in Reparatur befindlichen Puchi, während die drei übrigen Fahrzeuge weiterziehen. Die nächste Station ist für sie dann der Nordkap. Wird es Stefan schaffen seiner Gruppe nachzufahren oder muss er die Rallye abbrechen? Es bleibt spannend.