Band aus Akron auf Chemnitzer Stadtfest

Die Jungs um Bandleader Aaron Brooks tourten unter dem Namen „Simeon Soul Charger“ bereits seit zwei Jahren durch die USA, bevor sie 2009 zufällig in einem New Yorker Club entdeckt wurden und kurzerhand für eine 14-tägige Tour nach Deutschland eingeladen wurden.

Der große Erfolg führte dazu, dass man für das Jahr 2011 größer und länger plante. So entstand eine bis Ende 2011 ca. 60 Auftritte umfassende Deutschland-Tour. Eine der Stationen ist das Chemnitzer Stadtfest. »Simeon Soul Charger« legen am Samstag auf der Jungen Bühne ab 20:30 Uhr einen Zwischenstopp ein.

Der Bandname ist Programm: »Simeon« (hebr. = durch aufmerksames Zuhören) »Soul Charger« (die Seele aufladen). Psychedelic-Sounds der frühen 1970er vermischen sich mit harter Gitarrenarbeit von Heute. Sänger Aaron Brooks zelebriert mit enormem Stimmumfang die energetischen Songs der Experimentalrocker. Während Rick Phillips mit hendrixgleichen Soli das Publikum hypnotisiert, entzieht sich niemand der Frequenz der Ryhthmussektion um Bassist Spider Monkey und Drummer Joe Kidd.

In ihrer Heimat werden sie als DIE Newcomerband des Jahres 2011 gefeiert. Ebenso hierzulande spricht man in den zahlreichen Rezensionen des aktuellen Albums »Meet Me In The Afterlife« vom »kommenden Hype der nächsten Jahre« oder der »Rockscheibe des Jahres«.

Nicht zuletzt stammt die Band »Simeon Soul Charger« aus Akron, der Partnerstadt von Chemnitz. Die Jungs sind im Übrigen nicht zum ersten Mal in der Stadt. Einigen Musikfans dürfte die Band bereits Begriff sein, die Band spielte bereits im April dieses Jahres einen gefeierten Gig im »Subway to Peter«.

Videoblog und weitere Informationen zu »Simeon Soul Charger«: http://www.simeonsoulcharger.com