Bankkunde entdeckt Geldautomatenmanipulation in Chemnitz

Wieder gibt es einen Fall von Geldautomaten-“Skimming“. Ein aufmerksamer Kunde entdeckt am Freitag gegen 9 Uhr am Geldautomaten der Volksbank in der Bergstraße verdächtige Manipulationen und alarmiert die Polizei. +++

Die Kripo rückt an, untersucht den Automaten und findet tatsächlich Einrichtungen zum Auslesen der Kartendaten beziehungsweise Ausspähen der Geheimzahl. Der Automat ist nach Auskunft der Volksbank bis auf weiteres gesperrt. Die Ermittlungen der Kripo dauern an. Meist agieren professionell arbeitende Banden aus Osteuropa auf diese Weise. Die Gangster räumen mit den ausgespähten Daten die Konten der betroffenen Kunden ab. Die Polizei rät, Geldautomaten aufmerksam unter die Lupe zu nehmen und bei verdächtigen Veränderungen den Automaten nicht zu benutzen und sofort die Polizei zu rufen.

Quelle: News Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar