Bankmitarbeiterin vereitelte Erpressung – Tatverdächtige festgenommen

Dank einer couragierten Bankmitarbeiterin gingen zwei Männer, die von einen 66-Jährigen Geld verlangten, leer aus. Dresdner Polizeibeamte nahmen das Duo am späten Nachmittag vorläufig fest. +++

Die beiden Männer(32 und 49 Jahre) erschienen am Mittag an der Wohnung ihres Bekannten (66) an der Dürerstraße und forderten von ihm 200 Euro Bargeld. Dabei bedrohten sie den 66-Jährigen mit einer Schreckschusswaffe. Der Senior ging daraufhin mit den Männern zu einer Bank am Güntzplatz. Am Schalter sprach der Senior eine Mitarbeiterin an und bat um Hilfe. Die couragierte Frau ging daraufhin zu dem am Eingang wartenden Duo. Noch bevor sie sie zur Rede stellen konnte, ergriffen die Männer die Flucht.

Alarmierte Polizeibeamte stellten den 32-Jährigen und den 49-Jährigen am späten Nachmittag in einem Imbiss an der Tharandter Straße fest. Sie wurden festgenommen. Zwischenzeitlich hatten die Einsatzkräfte auch die Schreckschusswaffen, welche die Männer in der Wohnung des 66-Jährigen zurückgelassen hatten, sichergestellt.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen. Zudem prüfen die Kriminalisten, ob das Duo bereits in den vergangenen Monaten Geld von dem 66-Jährigen erlangte.

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar