Barrierefreie Haltestellen „Niederseidewitzer Weg“ für Dresden-Leuben

Vom 21. September bis voraussichtlich 6. November werden für etwa 100.000 Euro die beiden Haltestellen „Niederseidewitzer Weg“ barrierefrei ausgebaut . +++

Vom 21. September bis voraussichtlich 6. November werden im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes in der Zamenhofstraße die beiden Haltestellen „Niederseidewitzer Weg“ barrierefrei ausgebaut sowie die Straßenentwässerung an den Haltestellen erneuert. Die Arbeiter setzen einen Mast der öffentlichen Beleuchtung um und übernehmen Vorleistungen für die Ausrüstung der Haltestellen mit einer dynamischen Fahrgastinformationsanzeige.
Vom 21. September bis 13. Oktober erfolgt der Ausbau der Haltestelle in Richtung Breitscheidstraße und vom 14. Oktober bis 6. November der Ausbau der Haltestelle in Richtung Leuben.
Während der Bauarbeiten ist die Zamenhofstraße zwischen Breitscheidstraße und Neundorfer Straße halbseitig gesperrt. In Richtung Breitscheidstraße rollt der Verkehr an der Baustelle vorbei. Der Verkehr in Richtung Leuben nimmt die Umleitung über die Breitscheidstraße/Straße des 17. Juni und über die Robert-Berndt-Straße. Für die Zeit der Bauarbeiten ist die Robert-Berndt-Straße eine Einbahnstraße in Richtung Leuben.
In unmittelbarer Nähe zu den Baubereichen sind Ersatzhaltestellen eingerichtet.
Die Baufirma Nestler GmbH & Co. KG führt die Arbeiten aus.

Die Gesamtkosten für die Leistungen der Landeshauptstadt Dresden belaufen sich auf rund 100 000 Euro.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden