Barrikade in Leipzig – Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruchs

Leipzig - Nach Ausschreitungen im Leipziger Stadtteil Connewitz in der Nacht zum 1. Mai ermittelt die Polizei wegen eines besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs. 

Eine politische Motivation für die Tat könne nicht ausgeschlossen werden, teilte die Polizei am Sonntagmorgen mit.
Gewalttätige Demonstranten hatten in der Nacht eine Barrikade errichtet und in Brand gesteckt. Als Einsatzkräfte der Polizei anrückten, wurden die Fahrzeuge mit Gegenständen beworfen. Dabei wurden mehrere Dienstfahrzeuge sowie zwei geparkte Wagen beschädigt, hieß es am Sonntagmorgen. Mindestens ein Gebäude sei durch Bitumen verschmutzt worden. Der Sachschaden lasse sich noch nicht beziffern.
Quelle: dpa