Basketball: ChemCats fegen Hagen aus der Halle

Einen deutlichen 91:48-Heimsieg haben die Basketballdamen der ChemCats am Wochenende eingefahren.

Gegen das Team Phoenix Hagen hieß es am Ende 91:48 (48:26).

Damit bleiben die Chemnitzerinnen auch im siebzehnten Meisterschaftsspiel ohne Punktverlust und führen die Tabelle der 2. Basketball-Liga mit sechs Punkten Vorsprung an.

Erfolgreichste Werferin auf Seiten der ChemCats war wieder einmal Candace Williams mit 34 Punkten .

Der Chemnitzer Coach Peter Kortmann war aber nicht nur Williams angetan: „Heidi Heintz hat wieder ein sehr gutes Spiel gemacht. Mit ihren 18 Punkten scort sie wiederum sehr zuverlässig, außerdem ist sie in der Defense und insgesamt im Rebound außerordentlich präsent. Man könnte es auch anders formulieren: Egal, wie gut oder nicht ganz so gut der Gegner ist, Heidi ist immer hundertprozentig fokussiert und engagiert.“

Fünf Spiele vor Ende der Hauptrunde ziehen die ChemCats somit weiter unbehelligt ihre Kreise in der 2. Liga. Dennoch warnt Kortmann sein Team leistungstechnisch nachzulassen.
 
„Heute hatten wir insgesamt zu viele Konzentrationsprobleme und die Ausrede, dass der Gegner keine wirklichen Möglichkeiten hatte, dies zu nutzen, zählt bei mir nicht. Schließlich rücken die Play Offs immer näher und mit Neuss kommt am nächsten Wochenende ein Gegner anderen Kalibers.“

Statistik ChemCats – Hagen 91:48 (48:26)
Heintz (18), Hoffarth (0), Jones (9), Mendler (3), Mihalyi (3), Prötzig (10), van Doorn (4), Williams (34), Wohlberg (10).