Basketball: Trevor Noack verstärkt BV Chemnitz 99

Die BV Chemnitz 99 hat sich nach Donald Lawson die Dienste eines weiteren amerikanischen Innenspielers gesichert.

Der 2.01 Meter große Powerforward Trevor Noack wechselt von der Belmont Universität nach Sachsen und unterschrieb bei den NINERS einen Vertrag für die kommende Spielzeit plus Option auf ein weiteres Jahr.

„Trevor ist offensiv sehr variabel und kann sowohl am Brett als auch von der Dreierlinie punkten. Zudem hat er mich mit seiner höchst agilen Verteidigung und seinem Blick für Helpside-Situationen überzeugt. Trevor wird bei uns vorrangig auf Position 4 zum Einsatz kommen, kann im Bedarfsfall aber auch auf der 5 aushelfen“, beschreibt BV-Coach Felix Schreier den 22-Jährigen.

Wie alle anderen BV-Spieler wird auch Trevor Noack Ende Juli nach Chemnitz kommen, um dann gemeinsam Anfang August in die Saisonvorbereitung zu starten. Ihr erstes Pflichtspiel bestreiten die NINERS am letzten Septemberwochenende, wobei der genaue Termin und Gegner noch nicht feststehen.

Ebenso herrscht weiterhin Unklarheit über die finale Zusammensetzung der ProA. Denn während einerseits Düsseldorf noch versucht, die BBL-Lizenzverweigerung vor dem Schiedsgericht abzuwenden und somit doch in die höchste deutsche Spielklasse aufzusteigen, hat andererseits mit Leverkusen nur ein einziger ProB-Ligist sein Aufstiegsrecht wahrgenommen.

Die dadurch frei gewordenen Plätze könnten unter anderem von den sportlichen Absteigern Kirchheim und Leipzig oder sogar eventuellen Wildcard-Kandidaten eingenommen werden.

Unabhängig jener Fragen konzentrieren sich die NINERS momentan aber darauf, das eigene Team zu komplettieren. Denn nach den Wünschen von Felix Schreier sollen spätestens bis zum Trainingsauftakt noch ein Spieler für die großen sowie zwei Akteure für die kleinen Positionen verpflichtet werden und zudem eine Entscheidung darüber fallen, welche eigenen Talente den Kader letztlich vervollständigen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar