Basketgirls mit Heimvorteil bei „Südostdeutschen“

Basketgirls in U14 und U18 Gastgeber für DM-Vorrunde – Stress für Coach Scheidhauer

Ein Großteil der Basketgirls-Jugend hat am Wochenende bei der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft ein volles Programm. Beim ersten Saisonhöhepunkt der Jugendmeisterschaften treffen die U14, U16 und U18 auf starke bayrische und thüringische Konkurrenz. Die U14 und U18 hat dabei am Samstag und Sonntag ab 11 bzw. 10 Uhr Heimvorteil.

Neuland betreten dabei die U14-Mädels, trainiert von Simone Koch. Denn erstmals wird der deutschlandweite Vergleich in dieser Altersklasse ausgetragen. „Wir freuen uns ganz sehr auf diesen Wettbewerb“, so die Trainerin. „Wir fühlen uns gut vorbereitet, haben in den letzten vier Wochen gezielt dafür trainiert. Aber da wir nicht wissen, was auf uns zukommt, wollen wir uns dieses Jahr erst einmal rantasten.“ Um spätestens im Jahr darauf voll anzugreifen. Immerhin sind die Mädels der U14-Basketgirls mehrheitlich jünger besetzt, als in diesem Jahrgang erlaubt. Nur zwei Spielerinnen sind 93er Jahrgang, die meisten sind 94er oder gar 95er. Trotzdem weiß Simone Koch: „Die Mädels sind richtig heiß.“ Die U14 spielt in der Sporthalle der Diesterwegschule und empfängt die Teams aus Jena (Sa. 11 Uhr, Nördlingen (16.15 Uhr) und Bad Aibling (So. 12.15 Uhr).

Ähnlich motiviert dürften die von ChemCats-Coach Raoul Scheidhauer trainierten U16-Mädels sein. Die Chemnitzerinnen müssen in München antreten und treffen dort ausschließlich auf bayrische Konkurrenz. Mangels Konkurrenz und Spielpraxis in der näheren Umgebung sind auch hier Prognosen kaum möglich. Auftakt bildet das Spiel gegen Germering (Sa. 13.15 Uhr), es folgt die Partie gegen Bamberg (18.30 Uhr). Damit Coach Scheidhauer rechtzeitig zur Bundesliga-Partie wieder in Chemnitz sein kann, wurde das Spiel am Sonntag gegen Gastgeber TS Jahn München von 12 auf 10 Uhr vorverlegt.

Über die meisten Kenntnisse der Gegnerschaft dürfte die U18 der Basketgirls, trainiert von Andreas Oehm, verfügen. Wasserburg kennt man noch aus den Vorjahren, gegen Jena setzte man sich in der Qualifikation bereits mit 67:52 durch. Die Hoffnungen sind also groß, wie im Vorjahr wieder ins Halbfinale, die Süddeutschen (19./20. Mai), einzuziehen.

Alle Ansetzungen

Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft – U18 weiblich (Chemnitz, GSH Am Schlossteich)
1 28.04.2007 11:00 Chemnitzer Basketgirls TuS Jena Basketball
2 28.04.2007 13:15 TSV 1880 Wasserburg SC Kemmern
3 28.04.2007 16:15 Chemnitzer Basketgirls SC Kemmern
4 28.04.2007 18:30 TSV 1880 Wasserburg TuS Jena Basketball
5 29.04.2007 10:00 TuS Jena Basketball SC Kemmern
6 29.04.2007 12:15 TSV 1880 Wasserburg Chemnitzer Basketgirls

Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft – U14 weiblich (Chemnitz, Diesterweg-MS)
1 28.04.2007 11:00 Chemnitzer Basketgirls Ladybaskets Jena
2 28.04.2007 13:15 TuS Bad Aibling TSV 1861 Nördlingen
3 28.04.2007 16:15 Chemnitzer Basketgirls TSV 1861 Nördlingen
4 28.04.2007 18:30 TuS Bad Aibling Ladybaskets Jena
5 29.04.2007 10:00 Ladybaskets Jena TSV 1861 Nördlingen
6 29.04.2007 12:15 TuS Bad Aibling Chemnitzer Basketgirls

Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft – U16 weiblich (München, Vereinshalle TS Jahn)
1 28.04.2007 11:00 TS Jahn München DJK Don Bosco Bamberg
2 28.04.2007 13:15 Chemnitzer Basketgirls SV Germering
3 28.04.2007 16:15 TS Jahn München SV Germering
4 28.04.2007 18:30 Chemnitzer Basketgirls DJK Don Bosco Bamberg
5 29.04.2007 10:00 TS Jahn München Chemnitzer Basketgirls
6 29.04.2007 12:15 SV Germering DJK Don Bosco Bamberg