Batterielose Fernbedienung

Ein Gymnasiast aus Einsiedel arbeitet an der Entwicklung einer batterielosen Fernbedienung.

Nach Aussage der TU nutzt er dafür die Fakultät für Elektro- und Informationstechnik an der Chemnitzer Uni. Seit Oktober vergangenen entwickelt Axel Erdtel die neuartige Fernbedienung.

Durch Schütteln soll dabei mit Hilfe eines Stabmagneten und einer Spule der benötigte Strom erzeugt werden. Einsatzmöglichkeiten wären auch Stromsparende Mobiltelefone oder Funkfernbedienungen für Autos. Der 18-Jährige muss allerdings seine Theoretischen Berechnungen noch in die Praxis umsetzen.

Für dieses Projekt erhielt er bereist in diesem Jahr einen Sonderpreis beim Wettbewerb „Jugend forscht“.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!