Batteriespeicher sorgt für sicheren Strom

Chemnitz – Wir sind es gewohnt, dass jederzeit Strom aus der Steckdose kommt. Damit das so bleibt und die Lebensqualität durch Stromausfälle nicht eingeschränkt wird, hat die eins energie vor drei Wochen einen Batteriespeicher in Chemnitz in Betrieb genommen.

Doch was bringt uns das? Der Batteriespeicher hat eine Speicherkapazität von rund 4 Mio. AA-Batterien bzw. 18.000 Autobatterien. Das heißt, dass eine Speicherleistung von rund 16 Megawattstunden anliegt. Der Vorteil des Batteriespeichers liegt darin, dass der Strom innerhalb weniger Sekunden abrufbar ist.

Bei konventionellen Kraftwerken dauert das Hoch- bzw. Runterfahren hingegen mehrere Minuten, was zu Ausfällen bei der Stromversorgung führt. Für den Bau des größten Batteriespeichers in Sachsen wurden 10 Mio. Euro investiert.

1 Mio. Euro wurde dabei vom Freistaat Sachsen über den Europäischen Fond für regionale Entwicklung gefördert.