Bau: Auftragslage gegenüber Vorjahr besser

Der Auftragsbestand im sächsischen Bauhauptgewerbe liegt Ende des 3. Quartals über dem Vorjahresniveau.  

Einen Auftragsbestand von 1,4 Milliarden € meldeten die Betriebe der Wirtschaftszweige Hoch- und Tiefbau sowie Vorbereitende Baustellenarbeiten in Sachsen Ende des 3. Quartals 2008. Gegenüber dem 2. Quartal verringerte er sich damit um 2 Prozent.

Das entspricht nach Angaben des Statistischen Landesamtes einem Bauvolumen von knapp 13 Millionen €. Im Vergleich zum Vorjahresquartal lag der Auftragsbestand dagegen um gut 15 Prozent höher. Im Hochbau blieb der Auftragsbestand mit 611 Millionen € um 10 Prozent unter dem entsprechenden Vorquartalswert. Mit gut 834 Millionen € wuchs der Auftragsbestand im Tiefbau dagegen um fast 5 Prozent an. Gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutet das einen Anstieg von 12 Prozent im Hochbau sowie von gut 17 Prozent im Tiefbau.  

  ++ Sie wollen vereisen? Dann schauen Sie bei unseren Reisetipps vorbei.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar