Bau der Autobahn Chemnitz-Leipzig verzögert sich

Der Bau der neuen Autobahn A72 von Chemnitz nach Leipzig verzögert sich.

Das teilte das sächsische Wirtschaftsministerium mit. Damit wird die Strecke bis zur Fußballweltmeisterschaft 2006 in Leipzig nicht komplett fertig gestellt sein. Grund sind strengere Auflagen im Umwelt-Recht. Die Verzögerungen betreffen in erster Linie den Abschnitt von Niederfrohna bis Borna. Die Bauarbeiten vom Kreuz Chemnitz bis nach Niederfrohna sollen 2006 beendet sein. Trotzdem wird der Verkehr voraussichtlich erst ab Ende 2007 auf der insgesamt rund 62 Kilometer langen Strecke rollen können. Die Kosten für den Autobahnbau betragen mehr als 423 Millionen Euro, davon trägt 51 Millionen der Freistaat. Die A72 ist für Sachsen vor allem wirtschaftlich von Bedeutung, unter anderem für die schnelle Anbindung der Automobil-Zulieferer aus der Region.