Bau der Hochwasserschutzwand – ein Kompromiss für Gastronomen an Leipziger Straße

In dieser Woche haben die Bauarbeiten für die Hochwasserschutzwand an der Kötzschenbroder Straße in Dresden Pieschen begonnen. +++

Dafür musste der Geh- und Radweg zwischen Ballhaus Watzke und Molenbrücke gesperrt werden.

Anfänglich sahen die Gastronomen auf der Leipziger Straße durch die Sperrung einen Kundenschwund und damit weniger Einnahmen für Ihr Geschäft. Dagegen konnten sie sich aber erfolgreich wehren und einen Kompromiss schließen.

Interview im Video: Claus Fröhlin, Geschäftsführer Pfälzer Weinkontor

Die Bauarbeiten sollen dann bis November abgeschlossen sein.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!