Bau der neuen Multifunktions-Ballsporthalle in Dresden soll zügig beginnen

Investor Uwe Saegeling stehr kurz vor dem Notartermin und dem Erwerb der noch fehlenden Teilfläche. Noch in diesem Jahr sollen gegenüber der Yenidze für die neue Heimstätte des HC Elbflorenz die Bagger anrollen lassen.  +++

Uwe Saegeling, Präsident des Handballvereins HC Elbflorenz und Unternehmer, will bis zu 15 Millionen Euro in eine Multifunktions-Ballsporthalle investieren. Geplant ist eine Sporthalle mit einer Zuschauerkapazität von bis zu 3000 Menschen.

Der Bau der neuen Multifunktions-Ballsporthalle an der Pieschener Allee Ecke Magdeburger Straße in Dresden soll zügig beginnen. Noch in diesem Jahr sollen gegenüber der Yenidze die Bagger anrollen lassen.

Nach der Stadtratsentscheidung im Mai steht der Investor Uwe Saegeling kurz vor dem Erwerb der noch fehlenden Teilfläche.

Interview im Video mit Uwe Saegeling,  Geschäftsführer Saegeling Medizintechnik Heidenau und Präsident HC Elbflorenz

Er will dort verschiedene Sportarten zusammenbringen und Generationen verbinden. Neben dem allgemeinen Nutzen, soll dort vor allem der Handballclub Elbflorenz seine Heimstätte finden. Auch für die Basketballer, die Dresden Titans, und andere Vereine soll mit der neue Ballsporthalle künftig eine attraktive Spielstätte zur Verfügung stehen.