Bau des Leipziger Integrationshotels läuft auf Hochtouren

Leipzig - Der Aufbau des ersten Leipziger Integrationshotels läuft auf Hochtouren und soll im Januar 2018 fertiggestellt werden.

Das alte Pfarrhaus der Philippuskirche wird seit  Mitte letzten Jahres durch den Anbau eines Integrationshotels ergänzt. Das 4,5 Millionen Euro teure Projekt in der Aurelienstraße im Stadtteil Lindenau feierte an diesem Mittwoch Richtfest. Der integrative Gedanke meint in diesem Zusammenhang, Menschen mit Behinderung den beruflichen Einstieg zu erleichtern. Gefördert wird das Projekt durch das Berufsbildungswerk Leipzig (BBW).

Das zukünftige Hotel, mit sozialer Ausrichtung möchte nicht durch einzigartige Architektur oder kommerziellen Gewinn glänzen, sondern steht ganz im Zeichen von Integration: ,,Wir wollen lieber einen Integrationspreis gewinnen als einen Architekturpreis'', heißt es vom BBW-Hauptgeschäftsführer Tobias Schmidt.

Mit der Fertigstellung des Hotels, ist laut Angaben der Projektleitung, Anfang des Jahres zu rechnen.

© Leipzig Fernsehen