Bau verzögert sich weiter

Durch die schleppende Fertigstellung der Glassäulen wird das Paulinum am Augustusplatz in diesem Jahr vorraussichtlich nicht eingeweiht werden können. +++

Das Paulinum im Universitätsgebäude am Augustusplatz auch im Jahr 2016
nicht mehr eingeweiht werden können. Architekt Erick van Egeraat
erklärte gegenüber der Leipziger Volkszeitung, die Fertigstellung der
Glassäulen im Inneren des Aula-Kirch-Baus verzögerten sich weiter.

Das Problem liege laut van Egeraat bei der mit der Herstellung der
Glassäulen beauftragten Lindner Group. Sie habe den Auftrag bereits 2014
erhalten. Die benötigten Teile konnten bislang jedoch noch nicht
geliefert werden.

Nach dem Richtfest im Jahr 2008 sollte das Paulinum ursprünglich zur 600
Jahr-Feier der Universität im Dezember 2009 fertiggestellt werden.
Bislang ist unklar, wann mit der Einweihung des Paulinums gerechnet
werden kann.