Bauabschnitt Staatsanwaltschaft schreitet voran

Leipzig - Der erste Bauabschnitt der Staatsanwaltschaft im Justizzentrum in Leipzig schreitet voran. Am Donnerstag gaben die Verantwortlichen einen Zwischenstand über die Baumaßnahmen am Standort Bernhard-Göring-Straße/Ecke Arndtstraße. 

 

Dort wird seit Oktober 2017 das Bestandsgebäude saniert und zusätzlich ein Verbindungsbau errichtet. 

Gerlind Berndt, Niederlassungsleiterin des Staatsbetriebs für Immobilien und Baumanagement, äußert sich zum Fortschritt der Arbeiten.

Der fertige Entwurf für die Staatsanwaltschaft sieht eine Verbindung zwischen Wohngebäude und Amtsgericht durch eine sechsgeschössige Hofbebauung vor.

© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen

 

Insgesamt umfasst der Komplex eine Nutzfläche von rund 8.000 Quadratmetern. Der gesamte Umbau des Justizzentrums kostet voraussichtlich rund 33,4 Millionen Euro. 

Vor dem Start der Sanierungsmaßnahmen diente das Baugrundstück als Justizvollzugsanstalt. Bereits 2002 wurde der Hafttrakt im Innenhof abgebrochen.

Die Fertigstellung der Gebäude ist für Oktober 2020 geplant.