Bauarbeiten am Albertplatz haben begonnen

Dresden - Die DVB startet den Austausch der Gleiskreuzung am Albertplatz. Bei der Reparatur eines Schienenstücks im April 2018 wurden die Gleise von DVB-Gleisexperten untersucht und wiesen Schäden auf. Daher starteten am Freitag, den 5. Oktober die Bauarbeiten. Die Umleitungen und Einschränkungen werden bis zum 21.10. anhalten.

Die Kreuzung am Albertplatz gehört zu den am meisten belasteten Gleiskonstruktionen im Straßenbahnnetz der DVB. Alle zehn Minuten fahren dort tagsüber die Wagen der Linien 3, 6, 7, 8 und 11 in jede Richtung ab. Insgesamt steigen täglich etwa 30.000 Fahrgäste ein-, aus oder um. Die Reparatur wurde extra in die Herbstferien verlegt, da ein geringeres Verkehrsaufkommen herrscht und der Schülerverkehr entfällt. 

Die Gleise auf dem Albertplatz wurden in den Jahren 2000 und 2001 eingebaut. Der höchste Verschleiß am Albertplatz tritt auf der eigentlichen Vierfachkreuzung und im Gleisbogen der Linie 3 auf. DVB-Gleisexperten bereiteten gemeinsam mit den Fachleuten des Straßen- und Tiefbauamtes Dresden eine zügige Instandsetzung vor. Die Weichen- und Gleisbauwerkstatt der DVB in Reick stellte während des Sommers eine neue Kreuzung und einen neuen Abzweig her. Die Kosten für die gesamte Baustelle einschließlich der Umleitungsbeschilderung betragen rund zwei Millionen Euro. Sie werden aus dem Budget zur laufenden Unterhaltung der DVB-Infrastruktur beglichen.

Wegen des hohen Verschleißes und der damit entstandenen Schäden wurde der die Geschwindigkeit der Straßenbahnen im Mai 2018 auf zehn Stundenkilometer gedrosselt. Das führte auch zu verlängerten Wartezeiten für Autofahrer. Nach den Bauarbeiten kommen Autos und Bahnen wieder schneller über den Albertplatz. 

Autofahrer können während der ersten Bauphase die sogenannte Nord-Süd-Verbindung, also von der Königsbrücker Straße von und zur Alberstraße, ungehindert nutzen. Nicht möglich ist das Linksabbiegen aus der Königsbrücker Straße in die Bautzner Straße und von der Albertstraße zum Bahnhof Neustadt. Als Umfahrungsmöglichkeit stehen die entsprechend beschilderten und durch Lichtsignalanlagen gesicherten Stetzscher Straße und Erna-Berger-Straße zur Verfügung. An der Königsbrücker Straße wird stadtauswärts das Linksabbiegen in die Stetzscher Straße gestattet, aus der Erna-Berger-Straße kann in beiden Richtungen auf die Antonstraße abgebogen werden.

Mehr Informationen für Autofahrer gibt es unter: https://www.dvb.de/de-de/meta/aktuelle-meldungen/albertplatz/

 

Wer mit der Straßenbahn unterwegs ist, sollte von Freitag, dem 5. Oktober 2018, 8:00 Uhr bis Donnerstag, den 11. Oktober 2018, 3:15 Uhr auf folgende Änderungen achten:

Linie 3:
Wird zwischen Bahnhof Neustadt und Carolaplatz über Anton-/Leipziger Straße, Palaisplatz und Neustädter Markt umgeleitet.

Linie 6:
Fährt Umleitung zwischen Bahnhof Neustadt und Bautzner-/Rothenburger Straße über Großenhainer Straße, Bischofsplatz und Alaunplatz.

Linie 7:
Verkehrt zwischen Carolaplatz und Königsbrücker Straße über Neustädter Markt, Anton-/Leipziger Straße, Bahnhof Neustadt und Antonstraße.

Linien 8 u. 11:
Sind nicht im Einsatz. Sie werden durch die Sonderlinien 41 und 48 ersetzt.

Linie 41:
Fährt von Bühlau über Bautzner-/Rothenburger Straße, Sachsenallee, Lennéplatz und Hauptbahnhof nach Südvorstadt.

Linie 48:
Verkehrt von Hellerau über Königsbrücker Straße, Antonstraße, Bahnhof Neustadt, Marienbrücke, Postplatz, Hauptbahnhof und Lennéplatz nach Zschertnitz.

 

Ersatzhaltestelle:
Auf der Antonstraße vor dem Simmel ist eine Haltestelle eingerichtet. Ansonsten ist die dichteste reguläre Haltestelle die Bautzner/Rothenburger Straße.