Bauarbeiten am Mathematisch-Physikalischen Salon nun von außen sichtbar

Die Bauarbeiten am Dresdner Zwinger werden in den nächsten Wochen auch nach außen sichtbar. Gründe sind die bessere Witterung und vor allem der Abschluss der Auswertung der archäologischen Funde. +++

Der Freistaat investiert rund 14,5 Millionen Euro in die Erneuerung der Museumsräume. Dabei werden 1100 Quadratmeter Ausstellungsfläche neu gestaltet, Depots, Werkstätten und Verwaltungsbereiche erneuert.

Hinzu kommt die Außensanierung von Bogen- und Langgalerie, Anbau und Pavillons einschließlich Terrassen, Treppen und Figurenschmuck an den Fassaden sowie die Modernisierung der Technik.
Der ehemalige Grottensaal, in dem bei Grabungen rund 14 000 Stuckfragmente der Originalausstattung gefunden wurden, soll entgegen ursprünglicher Planungen der Besuchereingang werden. Depots, Werkstätten und Technik kommen in einem unterirdischen Anbau, hieß es. Sachsen investiert seit Jahren Millionen in die Sanierung des Zwinger. Die im 18. Jahrhundert erbaute Anlage gilt als Hauptwerk der europäischen Barockarchitektur.

Ende 2012 soll der Bau abgeschlossen sein.

Quelle: SMF – Sächsisches Staatsministerium der Finanzen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar