Bauarbeiten an der 39. Grundschule haben begonnen

Durch die enge Zusammenarbeit vom Landesamt für Denkmalpflege, der Landeshauptstadt Dresden sowie den beteiligten Planern und Statikern kann die historische Gewölbedecke erhalten werden. +++

An der 39. Grundschule in Plauen haben in diesen Tagen die Bauarbeiten begonnen. Die historische Gewölbedecke über dem Erdgeschoss kann erhalten werden, sie wird durch den Einbau von Zugankern gesichert, außerdem wird das Gewölbemauerwerk saniert.
 
Ebenfalls erhalten bleibt die Holzbalkendecke im zweiten Obergeschoss zum Dachraum, hier werden  lediglich die geschädigten Gestaltungsbögen abgebrochen. Die Gewölbedecke über dem ersten Obergeschoss muss abgebrochen werden, an ihre Stelle  ommt eine neue Stahlbetondecke.

Die Baumaßnahmen wurden in enger Zusammenarbeit zwischen dem Landesamt für Denkmalpflege, der Landeshauptstadt Dresden sowie den beteiligten Planern und Statikern abgestimmt. Sie kosten  voraussichtlich  800.000 Euro und sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, so dass die Schule ab Januar wieder für den Unterricht freigegeben ist.

Mit  den  Bauleistungen ist die Firma SAG Sanierung Ausbau GmbH Dresden beauftragt. Die  Dacharbeiten werden von der Firma Börrnert Zimmerei +Holzbau durchgeführt. Die Parkplätze und der Gehweg vor der Schule bleiben während der Bauarbeiten gesperrt. Aufgrund der Einbahnstraßenregelung in der Schleiermacherstraße zwischen Krause- und Kantstraße kann es zeitweise zu kurzfristigen Behinderungen kommen.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!