Bauarbeiten an der Brücke Budapester Straße in Dresden dauern länger an

Die Verzögerungen im Bauablauf sind begründet in zusätzlichen bzw. geänderten Leistungen. Hervorgerufen sind sie durch die schlechte Altsubstanz . Verkehrsfreigabe verschiebt sich von September nach Mitte November. +++

Das Straßen- und Tiefbauamt Dresden informiert über Bauverzögerungen an der großen Brückenbaustelle Budapester Straße stadtauswärts über die Gleisanlagen der Deutschen Bahn.

Die bei Baubeginn im Oktober 2011 angestrebte Fertigstellung im September dieses Jahres ist nicht mehr zu halten. Stattdessen rollt der Verkehr bis zur neuen Verkehrsfreigabe Mitte November weiter einspurig über den stadteinwärts führenden Brückenteil. Die Verzögerungen im Bauablauf sind begründet in zusätzlichen bzw. geänderten Leistungen. Hervorgerufen sind sie durch die schlechte Altsubstanz des vorhandenen Überbaus. So wurde eine viel zu geringe Betondeckung der vorhandenen Bewehrung festgestellt.

Auch musste beim Aufbruch der alten Brückenabdichtung entgegen der ursprünglichen Planung mit Höchstdruck-Wasserstrahl gearbeitet werden. Und statt großer waren nur noch kleine Bauabschnitte möglich. Mit einem Zwei-Schicht-System sowie einer Umstellung der Bauabfolge konnten trotzdem die vorgesehenen Sperrtermine über den Gleisanlagen der DB AG eingehalten und eine Störung des Bahnbetriebes vermieden werden.

Für die Abschnitte außerhalb der Gleisanlagen kann der Rückstand jedoch nicht weiter kompensiert werden. Bis Mitte September 2012 werden nun die Rohbauarbeiten an den Kappen, Geländern, den Treppen und Anschlussstellen erledigt. Dann stehen Dichtungsarbeiten auf dem Programm. Bis Anfang November bringen die Bauleute die Asphaltdecke auf und abschließend folgen bis Mitte November Ausstattungsarbeiten, wie Markierung, Beschilderung und Ausrüstung der Bushaltestelle.

Die Baukosten betragen unter Berücksichtigung des aktuellen Leistungsumfanges 4,3 Millionen Euro. Ursprünglich waren 3,4 Millionen Euro veranschlagt. Im Auftrag der Stadt arbeitet die Firma Backer Bau GmbH aus Hainichen.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!