Bauarbeiten an der JVA Reichenhainer Straße

Die JVA an der Reichenhainer Straße wird weiter auf Vordermann gebracht.

Nachdem bereits im August das umgebaute Hafthaus 1 in Betrieb ging, wird nun die neue Zufahrt in Angriff genommen. Künftig soll dann die JVA von der Thalheimer Straße aus erreichbar sein.

Auf der jetzigen Brachfläche soll dafür eine neue Zufahrtsstraße entstehen. Zudem sind der Neubau einer Torwache mit Kfz-Schleuse, ein Besucherbereich sowie Parkplätze geplant.

Daneben soll auch die alte Betonmauer mit den Beobachtungstürmen aus den 70er Jahren verschwinden und durch eine Neue ersetzt werden. Die gesamte Baumaßnahme soll 2012 abgeschlossen sein. Der Freistaat Sachsen investiert hierfür rund 12 Millionen Euro.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!