Bauarbeiten an der Kreuzung Washingtonstraße und Kötzschenbroder Straße (Elbepark)

An der Kreuzung Washingtonstraße und Kötzschenbroder Straße ist in den nächsten Wochen mit erheblichen Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Die Fahrbahndecke muss erneuert werden. Dies soll bis 16. August abgeschlossen sein. +++

Insbesondere der schwere LKW-Verkehr hat seine Spuren im Asphalt hinterlassen. Die Kreuzung ist die meist befahrene in Dresden. Besucher des Elbeparks werden gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Nutzer der Autobahn sollten auf andere Anschlussstellen ausweichen.

Von Montag, 23. Juli 2012, bis Freitag, 27. Juli 2012, werden auf dem Mittelstreifen der Washingtonstraße Überfahrspuren angelegt, um den Verkehr während der Bauarbeiten umleiten zu können. Eine wird auf Höhe der Einfahrt zum Elbepark, die andere etwa 200 Meter südlich der Kreuzung sein. Tagsüber ist deshalb jeweils eine Fahrspur gesperrt.

Am Freitag, 27. Juli 2012, gegen 18 Uhr bis  Montag, 30. Juli 2012, 5 Uhr wird dann der nordöstliche Teil der Kreuzung gesperrt. Die Zufahrt zur Autobahn wird über den Mittelstreifen auf die Gegenfahrbahn geleitet. Der Verkehr auf der Lommatzscher Straße, Richtung Knotenpunkt fährt über die Pieschener Straße.

Die vier Zentimeter starke Deckschicht und die acht Zentimeter starke Binderschicht der Kreuzung Washingtonstraße/Kötzschenbroder Straße müssen vollständig aus- und wieder eingebaut werden. Einige Verwerfungen sind bis in die Tragschicht wirksam. Hier müssen zusätzlich acht Zentimeter erneuert werden. Gebaut wird in mehreren Abschnitten. Der Gleiskörper der Straßenbahn ist nicht betroffen. Für die Buslinien gibt es, je nach Bauabschnitt Veränderungen. Wöchentlich wird über die aktuellen Sperrabschnitte und Verkehrsführungen informiert.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!