Bauarbeiten an der Meißner Straße

Vom 14. März bis  Anfang Juni lässt das Straßen- und Tiefbauamt den südlichen Gehweg entlang der Meißner Straße (B6) in Niederwartha von der bisherigen Ausbaugrenze bis zur Stadtgrenze verlängern.

Der zu bauende Abschnitt ist mit einer Schotterdecke befestigt und auf gleicher Höhe mit der Fahrbahn. Bei nasser Witterung ist eine Benutzung nahezu unmöglich, weil das Wasser von der Fahrbahn in den Seitenstreifen fließt.

Mit der Neuanlage des Gehweges sollen die Nutzungsqualität und die Verkehrssicherheit für die Fußgänger verbessert werden. Geplant sind eine Oberflächenentwässerung  und eine neue Beleuchtung. Der Gehweg erhält zur Abgrenzung der Fahrbahn einen Betonhochbord. Der Gehweg bekommt eine Asphaltbefestigung.

Während der Bauzeit rollen die Fahrzeuge einseitig an der Baustelle vorbei. Eine Baustellen-Ampel regelt den Verkehr. Die Ortschaft Cossebaude übernimmt die Kosten von etwa 59 000 Euro für den Bau des Gehweges.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden