Bauarbeiten auf der Blüherstraße und Washingtonstraße

Auf der Blüherstraße|Grunaer Straße haben Straßenbauarbeiten begonnen. Auch auf der Washingtonstraße wird ab Freitag gebaut. +++ 

Auf der Blüherstraße/Grunaer Straße haben Straßenbauarbeiten begonnen. Zunächst sorgen die Bauarbeiter dafür, dass die Straßenentwässerung wieder intakt ist. Anschließend erneuern sie den Fahrbahnbelag auf der Blüherstraße fahrtrichtungsweise.

Folgende Arbeiten im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes sind auf der Blüherstraße/Grunaer Straße vorgesehen:
– die Fahrbahndecke in der Blüherstraße zwischen Pirnaischer Straße und Grunaer Straße erneuern,
– die Straßenentwässerung ertüchtigen und
– die Ampel anpassen.

Die Konfliktstelle zwischen linksabbiegenden Fahrzeugen aus der Blüherstraße und linksabbiegendem Radverkehr aus der Grunaer Straße soll beseitigt und dem parallel fahrenden Kfz- und Radverkehr in der Blüherstraße mehr Verkehrsraum zur Verfügung gestellt werden. Hierzu wird in der Zufahrt Blüherstraße die vorhandene Mittelinsel zurückgebaut, eine neue Ampel installiert und die Lichtsignalsteuerung angepasst.

Für die bis zum 31. Juli geplanten Arbeiten an der Straßenentwässerung sind jeweils nur punktuelle Baustelleinrichtungen notwendig. Die Parkstreifen am Fahrbahnrand sind währenddessen nicht nutzbar.

In der Zeit des Umbaus der Ampel übernimmt eine andere Ampel zeitweise die Verkehrsregelung an der Kreuzung. Der Fußgängerverkehr bleibt gewährleistet, für den Kfz-Verkehr sind vom 3. bis 16. August Einschränkungen erforderlich. Dann steht nur noch ein Fahrstreifen für die Zufahrt auf die Grunaer Straße zur Verfügung. Für die ab 17. August geplante Fahrbahnerneuerung ist eine Einbahnstraßenregelung vorgesehen.

Die Kosten für alle Arbeiten betragen insgesamt 150 000 Euro.

Die Nutzer der Washingtonstraße in Dresden müssen sich bis Ende Juli auf Bauarbeiten und Behinderungen einstellen. Auf dem A4-Zubringer kann es zu Staus kommen. Störungen gibt es vor allem am kommenden Wochenende.

Von Freitag, 24. Juli, 18 Uhr, bis Montag, 27. Juli, 5 Uhr, wird die Ostseite der Kreuzungen Washingtonstraße/Overbeckstraße und Washingtonstraße/An der Flutrinne saniert. Der Verkehr rollt in beiden Richtungen über die westlichen Fahrbahnen.

Die Zufahrt zum Gewerbegebiet an der Kreuzung An der Flutrinne ist über eine Baustraße bzw. als Rechtsabbieger vom Elbepark kommend möglich. Abschließend werden vom 27. bis zum 30. Juli die Provisorien zurückgebaut. Jeweils eine Fahrspur der Washingtonstraße ist dazu wieder tagsüber von 9 bis 15 Uhr gesperrt.

Generell saniert werden die beiden Kreuzungen über der Kaditzer Flutrinne, also Washintonstraße/Overbeckstraße und Washingtonstraße/An der Flutrinne. Erst sind die westlichen, dann die östlichen Kreuzungsteile dran.

Auf der vielbefahrenen Strecke sind durch den schweren LKW-Verkehr entstandene Asphalt-Verwerfungen zu beseitigen. Dazu muss die Fahrbahn an den Kreuzungen auf einer Stärke bis zu acht Zentimeter abgetragen und neu eingebaut werden.

Die Kosten belaufen sich auf rund 300 000 €.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar