Bauarbeiten auf der Heinrich-Zille-Straße in Dresden

Vom 2. Mai bis voraussichtlich 8. Juli lässt das Straßen- und Tiefbauamt die Heinrich-Zille-Straße erneuern. Die Gesamtkosten für die Leistungen der Stadt liegen bei 236 000 Euro. +++

Zunächst verlegt die DREWAG eine neue Trinkwasserleitung inklusive neuer Hausanschlüsse. Im Anschluss daran saniert die Stadtentwässerung die defekten Entwässerungsanlagen einschließlich der Anpassung der Schachtanlagen an die neue Fahrbahndecke. Schließlich erneuern die vom Straßen- und Tiefbauamt beauftragten Firmen auf einer Gesamtlänge von 275 Metern die Fahrbahnen mit einer hydraulischen Verfestigung und einem vollgebundenen Oberbau aus Asphalt. Der südliche Fußweg erhält einen neuen Belag aus Betonpflaster, die Einfahrten werden mit Granitsteinen gepflastert. Außerdem werden die Anlagen der öffentlichen Beleuchtung komplett erneuert. Die Gesamtkosten für die Leistungen der Landeshauptstadt Dresden betragen etwa 236 000 Euro. 

Die Arbeiten finden überwiegend unter Vollsperrung in folgenden drei Bauphasen statt:

Phase 0 vom 2. bis 17. Mai: Halbseitige Sperrung (südliche Fahrbahn) der Heinrich-Zille-Straße, Verkehr wird an der Baustelle vorbei geleitet, Vollsperrung des südlichen und des nördlichen Gehwegs im Bereich der Senkrechtparker
 
Phase 1 vom 18. Mai bis 3. Juli: Vollsperrung beider Fahrbahnen der Heinrich-Zille-Straße und des südlichen Gehwegs, Umleitung über die Lockwitzer Straße, die Lenbachstraße und die Teplitzer Straße

Phase 2 vom 4. bis 8. Juli: Weiterhin Vollsperrung der Fahrbahnen für den Asphalteinbau, die Gehwege sind beidseitig benutzbar

Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Quelle: LHD

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!