Bauarbeiten in Probstheida – große Umleitung stadteinwärts

Am Montag können nach der langen Dauerfrostperiode die Bauarbeiten der Leipziger Verkehrsbetriebe in Probstheida aufgenommen werden. Gebaut wird auf der gesamten Länge von der Friedhofsgärtnerei bis Franzosenallee (ca. 1,2 km). Die Bauarbeiten umfassen Gleis- und Haltestellenbau sowie Arbeiten an Bahnstrom- und Fahrleitungen, Tiefbau und Straßenbau.

Während der Baumaßnahme fahren die Straßenbahnen weiter ab bzw. bis Meusdorf. Nur in den Sommerferien ist es notwendig eine Straßenbahnvollsperrung einzurichten, danach können aber bereits die neuen Gleisanlagen befahren werden.

Für den Kfz-Verkehr sind Einschränkungen und Umleitungen unvermeidbar. Für die Bauarbeiten muss die Prager Straße zwischen Chemnitzer Straße und Franzosenallee für den Kfz-Verkehr in beiden Richtungen gesperrt werden. Die Umleitung ab Montag beginnt für den stadteinwärtigen Autoverkehr in Meusdorf, führt durch die Parkstraße nach Zuckelhausen, weiter über die Mölkauer Straße nach Holzhausen und über die Holzhäuser Straße durch Stötteritz bis zur Einmündung Naunhofer-/Prager Straße. Stadtauswärts kann der Autoverkehr weiterhin durch die Prager Straße fahren. Ab der Kreuzung Chemnitzer Straße muss über selbige und Höltystraße gefahren werden, um nach Meusdorf oder weiter landwärts zu gelangen. Die Umleitung bleibt mit ihrem Grundsatz-Prinzip, landwärts auf einer Fahrspur durch die Baustelle zu fahren und stadtwärts großräumig über Zuckelhausen, Holzhausen und Stötteritz, bis Ende 2010 bestehen.

Für die Buslinie 76 ergibt sich folgende Umleitung. Ab Probstheida Abfahrtshaltestelle verkehrt der Bus über Strümpellstraße, Russenstraße, Feldstraße und Franzosenallee zur Haltestelle Schweizerbogen und weiter zum Herzzentrum. Die Haltestelle Franzosenallee kann leider nicht bedient werden. Ab Herzzentrum Abfahrtshaltestelle verkehrt die Buslinie direkt nach Probstheida und bedient dabei in der Strümpellstraße eine Ersatzhaltestelle in Höhe Einmündung Russenstraße. Die Haltestellen Russenstraße, Feldstraße, Schweizerbogen und Franzosenallee werden dabei nicht bedient.

Die Verzögerungen im Bauablauf durch die Frostperiode können bis Sommer kompensiert werden. Insgesamt bleibt es beim Fertigstellungstermin bis Dezember 2010. Die Prager Straße wird für die Straßenbahnlinie 15 auf Stadtbahnniveau ausgebaut, das heißt mit separatem Bahnkörper und barrierefreien Haltestellen. In Probstheida werden umfangreiche Abschnitte mit Rasengleis gebaut, an Haltestellen werden zukünftig auch die Buslinien herangeführt. Für den Straßenverkehr wird es zwei Fahrspuren je Richtung geben, an Kreuzungen noch die jeweiligen Abbiegespuren. In beide Richtungen wird es durchgehende Radverkehrsanlagen geben, Alleebäume, Stellplätze und Gehwege.

Gleisbauarbeiten an der Kreuzung Karl-Heine-/ Engertstraße

Von Montag, dem 1. März, bi Samstag, dem 13. März, muss die Engertstraße ab
Gleisschleife Plagwitz bis zur Kreuzung Karl-Heine-Straße für den Verkehr gesperrt werden.

Die Buslinie 60 verkehrt deshalb in Richtung Lipsiusstraße ab Bushof Lindenau über S-Bf. Plagwitz, Naumburger Straße und Gießerstraße und kann dabei die Haltestelle Karl-Heine-/ Gießerstraße leider nicht bedienen. In Richtung Lindenau verkehrt der Bus ab Haltestelle Naumburger Straße über Gießerstraße, Karl-Heine-Straße, Haltestelle Karl-Heine-/ Gießerstraße, Karl-Heine-Straße, Ersatzhaltestelle S-Bf. Plagwitz vor der Engertstraße und weiter in normaler Linienführung.

Die Buslinie N1 verkehrt ab Haltestelle Markranstädter Straße über Naumburger Straße und mit Umleitung über Gießerstraße, Markranstädter Straße und Zschochersche Straße und weiter in normaler Linienführung. Die Haltestellen S-Bf. Plagwitz und Karl-Heine-/ Gießerstraße können dabei nicht bedient werden.