Baubeobachter der Woche: Droht Verzug bei der Sanierung der Dresdner Albertbrücke?

Die 327 Meter lange Behelfsbrücke für die Albertbrücke wächst und wächst. 2012 soll dann die eigentliche Sanierung der Albertbrücke beginnen. Doch dies ist abhängig von der Waldschlößchenbrücke. +++

Mittelstück der „kleinen Albertbrücke“ wird eingehoben und nicht eingeschwommen

DRESDEN FERNSEHEN-Reporterin Sophia Matthes hat sich in der neuen Ausgabe vom Baubeobachter der Woche mit dem Leiter des Straßen- und Tiefbauamts, Reinhard Koettnitz, getroffen.

Mehr im Video!

Folge verpasst? Hier geht es zum Sendungsarchiv.

Thema nächsten Dienstag: Dresdner Debatte zu der der Inneren Neustadt

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar