Baubeobachter zur Königsbrücker Straße: Ist ein Bürgerbegehren die Lösung?

In der Dresdner Neustadt werden derzeit wieder Unterschriften für das Bürgerbegehren gesammelt. Sophia Mathes hat sich zum Thema in der neuen Folge mit Holger Zastrow getroffen. Video auf www.dresden-fernsehen.de. +++

++ Der Baubeobachter der Woche – Jeden Dienstag ab 18 Uhr in der Drehscheibe Dresden ++

Nach 21 Jahren Streit hat es im April 2014 endlich eine Lösung zum Ausbau der Königsbrücker Straße gegeben: Es wurde sich auf eine Variante der Entwurfsplanung geeinigt. Doch dann kam wieder alles anders! Jetzt soll eventuell ein Bürgerbegehren die Lösung sein.

Unterschriftensammlung für Bürgerbegehren zur Königsbrücker Straße geht weiter
Der Verein „Bürgerstimme Dresden e.V.“ sammelt am Mittwoch zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr an der Neustadtbibliothek  (Königsbrücker Straße 26) Unterstützungsunterschriften. Der Verein hatte bereits vergangenen Donnerstag einen „Drive-In“ an der TOTAL-Tankstelle an der Königsbrücker Straße eingerichtet und etwa 100 Unterschriften für das Bürgerbegehren gesammelt.

Die komplette neue Folge im Video:

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar