Baubranche gegen 2. Arbeitsmarkt

Ein-Euro-Jobs und Ich-AGs schwächen die regionale Baubranche.

Das befürchten die Bauindustrie-Verbände in Sachsen und Sachsen-Anhalt. In einem Schreiben haben sie sich heute deutlich gegen den so geannten zweiten Arbeitsmarkt positioniert. Sie fordern, dass Ein-Euro-Jobs nicht im Bausektor zugelassen werden. Außerdem verlangen sie, die Ich-AGS nicht mehr zu fördern. Wörtlich heißt es: „Es ist volkswirtschlaftlich schädlich, den zweiten Arbeitsmarkt mit Steuergeldern aufzublähen und damit gleichzeitig den ersten Arbeitsmarkt weiter herunterzufahren.“