Baufälliges Haus in der Volbedingstraße muss abgerissen werden

Das leerstehende Gebäude in der Volbedingstraße 17 ist nach mehreren Deckeneinbrüchen akut einsturzgefährdet. Der Abriss ist unumgänglich. Aus Sicherheitsgründen wurde die Straße entlang des Gebäudes einseitig gesperrt. +++

Das leerstehende Gebäude in der Volbedingstraße 17 ist nach mehreren Deckeneinbrüchen akut einsturzgefährdet, das teilte das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege am Freitag mit. Der Abriss ist somit unumgänglich. Passanten hatten die Deckeneinbrüche am Donnerstagabend bemerkt. Durch den Havariedienst wurde danach festgestellt, dass die Standsicherheit des Hauses stark eingeschränkt ist. Durch die Polizei wurde die zeitweise Räumung des Nachbarhauses angeordnet. Die 10 betroffenen Mieter konnten jedoch schnell wieder in Ihre Wohnungen zurückkehren. Allerdings besteht weiterhin die Gefahr, dass Teile des Einsturzhauses auf die Fahrbahn fallen. Aus Sicherheitsgründen wurde die Straße entlang des Gebäudes einseitig gesperrt. Es handelt sich dabei um die nördliche Seite, also in Richtung Mockau. Anstelle der Straßenbahn verkehren zwischen Schönefeld und Mockau Schienenersatzverkehr-Busse der LVB. Die Besitzer des Gebäudes leben laut Stadtverwaltung im Ausland und sind seit Jahren nicht erreichbar. Der marode Zustand dieses Hauses ist kein Einzelfall. Auch in der Eisenbahnstraße und in der Wurzner Straße sind in den letzten Wochen und Monaten schon Gebäude eingestürzt.