Bauhauptgewerbe: Umsatz gestiegen

Im Mai ist der Umsatz des sächsischen Bauhauptgewerbes gestiegen.

Laut Aussagen des Statistischen Landesamtes erzielten alle Betriebe der Wirtschaftszweige Hoch- und Tiefbau einen Gesamtumsatz von rund 398 Millionen €, 15 % mehr als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat liegt der Gesamtumsatz im Mai jedoch um knapp 15 % niedriger. Diese Umsatzentwicklung führte dazu, dass für die ersten fünf Monate 2005 der Gesamtumsatz nunmehr um 28 % niedriger liegt als für den Vergleichszeitraum 2004. Besonders betroffen war der Wohnungsbau mit einem Minus von 46 %. Die Zahl der Beschäftigten ist bis Ende Mai um zwei Prozent auf gut 55 000 gestiegen. Im Vergleich zum Mai 2004 ist die Beschäftigtenzahl jedoch um fast 12 % niedriger.