Baumfällung im Dresdner Albertpark – Brennholz günstig abzugeben

Im Albertpark, zwischen Albertdenkmal und Fischhausstraße, werden ab 5. Oktober bis voraussichtlich 23. Oktober Bäume gefällt. Interessierte können Brennholz günstig erwerben. +++

Im Albertpark, zwischen Albertdenkmal und Fischhausstraße, führt ab 5. Oktober bis voraussichtlich 23. Oktober ein forstliches Dienstleistungsunternehmen Holzeinschlagsarbeiten durch. Der Stadtrat bestätigte eine entsprechende Forsteinrichtungsplanung.

Die Arbeiter ernten planmäßig Holz, um den verbleibenden Bestand zu erhalten und die Verjüngung des Waldes zu unterstützen. Durch die Fällung schlagreifer Bäume verbessern sich die Lichtverhältnisse für die Jungbäume. Damit wird das Wachstum einer neuen Generation von Bäumen eingeleitet und gefördert.

Das anfallende Holz wird für die einheimische verarbeitende Industrie aufbereitet und verkauft. Mit dem Gewinn aus dem Holzverkauf werden Arbeiten im Kommunalwald, wie Waldpflege, Pflanzung oder Forstwegebau finanziert. Verbleibende Resthölzer aus der Schlagpflege können von Bürgerinnen und Bürgern als Brennholz aufbereitet werden. Bei Bedarf wenden sie sich bitte an den zuständigen kommunalen Revierleiter, Thomas Hensel, Telefon (03 51) 4 88 70 08.
„Über den gesamten Zeitraum der Holzeinschlagsarbeiten ist das Betreten der Gefährdungsbereiche verboten. Diese Waldsperrung dient der Sicherheit der Waldbesucher, da Holzeinschlag Gefahren für Leib und Leben bergen. Zuwiderhandlungen sind gemäß Sächsischem Waldgesetz mit einer Geldbuße belegt“, betont Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft.

Quelle: Landeshaupstadt Dresden