Baumpflanzung am Connewitzer Kreuz

Am Donnerstagvormittag wurden am Connewitzer Kreuz zwei neue Säulen-Eichen gepflanzt. Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal übergab die beiden Bäume an ihre Paten.

Am Donnerstagvormittag wurden am Connewitzer Kreuz zwei neue Säulen-Eichen gepflanzt. Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal übergab die beiden Bäume mit einer symbolischen Schaufel Erde an ihre Paten. Gerda Raidt, eine der Baumpatinnen, erklärt warum sie diese Patenschaft übernimmt.

Interview mit Gerda Raidt, Anwohnerin und Baumpatin
„Also ich wohne hier in Connewitz und ich konnte aus meinem Fenster sehen wie der alte Baum, der hier vorher stand, abgebrannt ist. Und das hat mich geschmerzt und dann habe ich das Amt angerufen und habe mich zur Verfügung gestellt als Spender für einen neuen Baum, damit der recht schnell nachgepflanzt wird.“

Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal nutzte die Gelegenheit um ein positives Resümee für das vergagnene Jahr zu ziehen und blickte auf das Jahr 2016 voraus. Noch bis Ende April werden noch weitere Frühjahrspflanzungen durchgeführt. Anwohnerin Gerda Raidt ist sich sicher,dass sie auch künftig ein Auge auf ihrer Patenbaum werfen wird.

Interview mit Gerda Raidt, Anwohnerin und Baumpatin
„Also ich habe auf jeden Fall ein Auge drauf. Oder eben am Anfang werde ich vielleicht auch mal mit einer Gießkanne hier her kommen – die paar hundert Meter. Wenn ich sehe, dass der jetzt irgendwie mickert und ansonsten werde ich ein wohlwollendes Auge auf den Baum haben.“

Im Rahmen der Aktion Baumstarke Stadt gingen knapp 133.000 Euro Spenden für Baumpflanzungen ein. Insgesamt haben rund 489 Privatpersonen und Institutionen Baumpatenschaften übernommen.