Bauprojekt – Carolabrücke wird ab 2019 saniert

Dresden- Die Landeshauptstadt Dresden will die Sanierung der Elbbrücken vorantreiben. Auf Anfrage der Linken im Stadtrat erklärte Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain, dass die Stadt ab 2019 auch die Carolabrücke sanieren will.

Demnach müssten die Abdichtung, die Fahrbahn und die Gehwege erneuert werden. Die Bauarbeiten an der Elbquerung würden drei Jahre dauern und sollen unter Vollsperrung erfolgen, da ein anderer verkehrstechnischer Ablauf nicht möglich sei. Ob die Arbeiten an der benachbarten Augustusbrücke bis zum Baustart 2019 abgeschlossen werden können, stehe zudem noch nicht fest. Denn die Bauarbeiter seien auf mehrere unangenehme Überraschungen gestoßen. Darüber hinaus wird auch das Blaue Wunder zwischen Blasewitz und Loschwitz bis 2030 saniert. Die Arbeiten auf der historischen Elbquerung haben bereits im vergangenen Jahr begonnen. Im Laufe der Bauarbeiten soll es auch dort immer wieder zu Fahrbahnsperrungen und damit einhergehenden Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.