Baurecht bleibt

Der Bau der A72 kann ohne Verzögerung weiter gehen.

Das teilte am Donnerstag das Regierungspräsidium Chemnitz mit. Die Klage gegen den Bau des Teilabschnitts zwischen Hartmannsdorf und Niederfrohna sei zurückgenommen worden. Daraufhin hat das Bundesverwaltungsgericht sein Verfahren gegen das Regierungspräsidium eingestellt. Damit bleibt das Baurecht für den elf Kilometer langen Neubauabschnitt bestehen. Wie es weiter von Seiten des Regierungspräsidiums heißt, ist der nächste Teilabschnitt der A 72 zwischen Niederfrohna und Rathendorf in Planung.