Baustart am Gewerbestandort Bismarckstraße in Dresden

Am Montag haben die Bauarbeiten auf der Bismarckstraße in Dresden begonnen. Momentan ist die Straße in schlechtem Zustand und soll für die rund 65 ansässigen Unternehmen besser befahrbar gemacht werden. +++

Die Asphaltdecke sowie die Abwasseranlagen und Versorgungsleitungen werden erneuert.

Die Landeshauptstadt Dresden und die Partner DREWAG, Stadtentwässerung und Telekom setzen das Projekt in zwei Bauabschnitten um.

Für den ersten Bauabschnitt sind etwa 1,6 Millionen Euro veranschlagt. Ein Großteil der Kosten wird durch Mittel der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ des Freistaates Sachsen finanziert.

Während der Arbeiten wird es zu Verkehrseinschränkungen kommen. Laut der Stadt soll der Lieferverkehr der Unternehmen jedoch trotz der Sperrungen gewährleistet werden.

Die erste Bauphase wird voraussichtlich am 9. Oktober abgeschlossen sein.

Der zweite Bauabschnitt ist noch in Planung.