Baustart für die Ortsumgehung Niederfrohna

Am Dienstag startet Verkehrsminister Sven Morlok gemeinsam mit Vertretern des sächsischen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV), sowie Dr. Christoph Scheurer, Landrat des Landkreises Zwickau, Volker Uhlig, Landrat des Landkreises Mittelsachsen und dem Bürgermeister der Gemeinde Niederfrohna, Klaus Kertzscher den Neubau der S241 Ortsumgehung Niederfrohna mit einem Spatenstich.

Die Gesamtmaßnahme wird ca. 10 Millionen Euro kosten. Sie umfasst den Neubau einer rund 3,5 Kilometer langen Trasse sowie den Bau einer Brücke über das Frohnbachtal. Bereits Anfang dieses Jahres wurde mit den bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen.

Die Baumaßnahme wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Pressemitteilung SMWA – Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr