Baustart für Dynamo Trainingsgelände

Dresden - Im Sportpark Ostra haben diese Woche die Arbeiten für das neue Trainingszentrum der schwarz-gelben begonnen. Bevor am Messering ein neues Funktionsgebäude, Rasen- und Parkplätze entstehen können, muss das Gelände umfangreich vorbereitet werden.

Die Dresdner Firma „Baumpflege Fleischer“ rückte am Montagmorgen mit vier Mitarbeitern und großer Gerätschaft an, um das Gelände im Ostragehege mit Kettensäge, Buschhacker und einem LKW von allen freistehenden Bäumen und Sträuchern zu befreien. Äste und Sträucher wurden direkt an Ort und Stelle zerhäckselt. Die Baumstämme werden zunächst zerkleinert und dann mit einem Lastwagen zur Weiterverarbeitung abtransportiert. In den kommenden Tagen werden die Baumfällarbeiten am Messering fortgesetzt. Zum Abschluss dieser Maßnahme werden alle Stümpfe und Wurzeln der Bäume mit einer speziellen Maschine entfernt, damit der Boden auf dem Gelände später problemlos bebaut werden kann.

© Sachsen Fernsehen

Gleichzeitig beginnen die Ausgleichsmaßnahmen zur Erhaltung von Natur und Landschaft. Unter anderem wird rund um das Trainingsgelände ein neuer Bereich für Bäume, Sträucher und Tierreich geschaffen. Im Sommer 2017 hat die DGI Gesellschaft für Immobilienwirtschaft mbH Dresden die Baugenehmigung für das neue Trainingsgelände von der Stadt Dresden erhalten. Im Sportpark Ostra soll bis 2020 ein modernes Trainingszentrum entstehen, welches der SG Dynamo Dresden dann ganzjährig und witterungsunabhängig professionelle Bedingungen für den Trainingsbetrieb der Zweitliga-Profis und Großfeldmannschaften der Nachwuchs Akademie bieten soll. Im Auftrag des Vereins wird die DGI Gesellschaft für Immobilienwirtschaft mbH Dresden in Zusammenarbeit mit der STESAD GmbH die Baumaßnahmen bis zur Fertigstellung umsetzen. Im Oktober 2016 hatte die DGI den offiziellen Bauantrag für das neue Trainingszentrum der Sportgemeinschaft gestellt.
Quelle: SG Dynamo Dresden e.V.