Baustelle an Bierbrücke

Nach der witterungsbedingten Pause gehen die Arbeiten an der Brücke Bernhardstraße in Chemnitz weiter.

Seit gestern laufen die Arbeiten durch die das 1907 errichtete marode Bauwerk bis Ende des Jahres saniert werden soll. Bereits seit 2004 war die Verkehrslast der Brücke aufgrund ihres schlechten Zustands von 30 auf 16 Tonnen reduziert worden. Der neue Überbau wird laut Stadt Chemnitz dem Charakter der Brücke angeglichen.

Während der Arbeiten wird die Bernhardstraße voll gesperrt, eine Umleitung ist ausgeschildert. Auch an der Bierbrücke an der Markthalle wird seit vergangener Woche weitergebaut. Bis Ende April ist die knapp 140 Jahre alte Überführung über die Chemnitz deshalb ebenfalls voll gesperrt.

Geplant ist laut Stadt eine umfassende Sanierung, bei der unter anderem Fahrbahn- und Gehwegbelag sowie die Beleuchtung erneuert werden. Damit kann die Brücke später in eine Umleitungstrecke eingebunden werden. Über sie soll der Verkehr während der Sanierung der Brücke an der Hartmannstraße rollen.

Beide Baustellen ruhten bis jetzt aufgrund der winterlichen Wetterverhältnisse.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung