Baustelle Barbarossastraße

Ab Donnerstag ist die Barbarossastraße nur noch eingeschränkt befahrbar.

Wie das Tiefbauamt der Stadt mitteilt, wird zwischen der Limbacher und Walter-Oertel-Straße die Deckschicht erneuert. Aus diesem Grund ist dieser Bereich während der Bauarbeiten zur Einbahnstraße erklärt. Das hat allerdings auch zur Folge, dass auf beiden Seiten der Fahrbahn absolutes Halteverbot besteht. Wie es weiter heißt, erfolgt die Umleitung zur Weststraße über die Limbacher und Franz-Mehring-Straße. Auch die Bushaltestelle der CVAG in Richtung Weststraße ist in diesen Bereich verlegt worden. Die Baumaßnahme ist Bestandteil des Landessonderprogrammes zur Beseitigung von Winterschäden. Die Kosten belaufen sich auf 45.000 Euro. Bis kommenden Dienstag sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.
Mehr dazu in der Drehscheibe Kompakt