Baustellen sorgen für Beeinträchtigungen – CDU-Fraktion fordert bessere Koordination

Die stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende und Stadträtin Sabine Heymann fordert: „Stadt, LVB, KWL und SWL müssen sich endlich besser abstimmen, wenn es um Baustellen geht, die den Straßenraum einschränken.“ +++

Es muss möglich sein, eine bessere Verteilung der Bautätigkeit über das Jahr zu erreichen, so die Fraktion: „In Leipzig wird derzeit an 45 Baustellen mit Auswirkung auf den Straßenverkehr gleichzeitig gearbeitet. Fahrzeiten verlängern sich, für alle Verkehrsarten, exorbitant. Zusätzliche Unfälle und Umweltbelastung werden dadurch provoziert.

Heymann weiter: „Baustellen stehen für die Verbesserung der Infrastruktur und sollten eigentlich eine gute und keine schlechte Nachricht sein.“ Die CDU-Fraktion vermisst auch die koordinierende Hand für das Umleitungsmanagement. Insbesondere für Ortsfremde sei das eine Zumutung.

„Die Verwaltung behauptet zwar immer, alles sei koordiniert, aber das Ergebnis sieht anders aus. Wir erwarten, dass sich das endlich ändert.“, so Heymann abschließend in der Mitteilung der CDU-Fraktion.