Bauwesen setzt auf Unterstützung vom Staat

Der Verband vom Sächsischen Baugewerbe hat am Vormittag eine positive Bilanz im Baujahr 2011 gezogen. Obwohl der Umsatz im Bauwesen in Sachsen am höchsten im Vergleich zu anderen neuen Bundesländern ist, hofft der Verband auf die Unterstützung vom Staat. +++

Interview: Andreas Baumann, Präsident Sächsischer Baugewerbeverband e.V.

Des Weiteren verzeichnet der Verband ein rückläufiges Interesse am Bau bei der Jugend. Das führt zu Personalknappheit und einem Attraktivitätsverlust dieses Gewerbes. Daher hofft man auf sachsenweite Anteilnahme um diesen Beruf bei Auszubildenden wieder beliebt zu machen.