BBV Leipzig verliert erneut gegen die Wildcats aus Wolfenbüttel

Auch im dritten Versuch in dieser Saison hackten sich die Eagles des BBV Leipzig die Schnäbel an den Wildcats wund. In Wolfenbüttel verlor das Team von Trainer Jaroslaw Zyskowski nach gutem Beginn mit 74:100 (26:44).

Vor allem von der Dreierlinie waren die Wildcats am Samstagabend sehr gefährlich (11 von 19), während für die Leipzigerinnen der Korb phasenweise wie vernagelt schien. Am treffsichersten auf Seiten der Leipzigerinnen waren Britta Hueske (19 Punkte), Angela Pace (15) und Lacey Haughian (13). Bei den Gastgebern erwischten Carla Bartee (27) und Ofa Tulikihihifo (20) einen besonders guten Tag.

„Wolfenbüttel hat heute zum Teil sehr klugen und guten Basketball gespielt und dazu stark von der Dreierlinie getroffen“, musste Eagles-Coach Jaroslaw Zyskowski anerkennen. „Wir haben versucht nach der Halbzeitpause zurück zu kommen, aber es hat nicht geklappt. Die Mannschaft hat jedoch gut gekämpft und sich nicht aufgegeben. Vielleicht war das eine Basketball-Lektion zur richtigen Zeit“, konnte Zyskowski der Niederlage auch etwas Positives abgewinnen.