BBVL ohne Chance im Breisgau

Eagles verpatzen Start und unterliegen USC Freiburg am Ende 54:71

Keine Chance hatten die Bundesliga-Basketballerinnen des BBV Leipzig im Breisgau. Die
Eagles unterlagen dem USC Freiburg am Samstagabend 54:71 (28:40) und bleiben damit
auf einen Abstiegsplatz. Nach verpatztem Start (11:23) liefen die Leipzigerinnen das
gesamte Spiel über einem Rückstand hinterher und konnten die Lücke zu keiner Zeit
schließen. Grund dafür waren zahlreiche individuelle Fehler und eine deutliche
Unterlegenheit beim Rebound (35:47).

„Die ersten Aktionen waren wieder überhastet, haben zu Fehlern geführt und dazu ging
unsere Defense nicht auf“, kommentierte BBVL-Coach Ingram die fünfte Niederlage in Folge. „Letztlich lag es aber an fehlender Härte in der Verteidigung und an der fehlenden Bereitschaft, beim Rebound dorthin zu gehen, wo es weh tut.“ Allein 20 Offensiv-Rebounds bekamen die Freiburgerinnen um die überragende Mirna Paunovic (23 Punkte, 10 Rebounds) zu fassen. „So kamen sie letztlich zu 23 Würfen mehr als wir.“ Das sei nicht zu kompensieren gewesen.

Dabei sei es im Training der vergangenen Woche äußerst aggressiv zu gegangen, so
Ingram weiter. „Aber im Spiel können wir mit Kontakt einfach nicht umgehen.“ Dabei werde
es nächste Woche noch deutlich härter. Dann empfängt der BBVL im Abstiegsknaller
Aufsteiger BBZ Opladen (20 Uhr, Sporthalle Brüderstraße).