Beachvolleyball für den guten Zweck in Dresden

Am nächsten Samstag findet der fünfte Enterprise Beach Cup statt. Am Citybeach Dresden wird ab 13 Uhr für den guten Zweck Beachvolleyball gespielt. Alle Einnahmen kommen gemeinnützigen Organisationen sowie den Flutopfern in Dresden zu Gute. +++

Am 22. Juni steht der City Beach Dresden wieder ganz im Zeichen des Beachvolleyballs für den guten Zweck. Zum fünften Mal lädt der Autovermieter Enterprise Rent-A-Car Geschäftskunden, Partner und Mitarbeiter ein, den Arbeitsdress gegen Beachware und Sonnenbrillen einzutauschen und zum Baggern, Pritschen und Schmettern im Sand zusammenzukommen. Die Einnahmen des „Enterprise Beach Cup“ kommen der Kindertagesstätte Lebenshilfe Dresden e. V., dem Sächsischen Epilepsiezentrum Kleinwachau sowie den Opfern des Hochwassers in Dresden zu Gute.

Seit dem ersten Turnier 2009, an dem zehn Mannschaften teilnahmen, konnte der Beach Cup in den vergangenen Jahren immer mehr Mannschaften begeistern. So haben sich in diesem Jahr bereits 25 Teams angemeldet. Anders als beim regulären Beachvolleyball stehen sich beim Enterprise Beach Cup jeweils fünf Spieler gegenüber.
Eustach von Wulffen, General Manager Ostdeutschland bei Enterprise Rent-A-Car, freut sich schon auf die Veranstaltung: „Es ist toll zu sehen, wie sich unser ‚Enterprise Beach Cup‘ entwickelt hat und wie viele Kunden, Mitarbeiter und Partner sich engagieren. Der gemeinsame Spaß für den guten Zweck steht natürlich wieder im Vordergrund und wir sind überzeugt davon, dass auch der Beach Cup 2013 ein großer Erfolg wird.“

Ein Drittel der Einnahmen wird aus aktuellem Anlass den Opfern des Hochwassers in Dresden gespendet. Die anderen zwei Drittel kommen wie in den vergangenen Jahren zuvor dem Sächsischen Epilepsiezentrum Kleinwachau und der Lebenshilfe Dresden e.V zu Gute. Das Sächsische Epilepsiezentrum bietet verschiedene Wohnformen für Menschen mit Epilepsie und Behinderungen. Alle Angebote sind auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner zugeschnitten und ermöglichen ihnen so ein selbstbestimmtes Leben. Die Lebenshilfe Dresden e.V. unterstützt Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung. Neben Wohnheimen, Fahrdiensten und ambulanten Diensten, Werkstätten und integrativen Firmen, gibt es auch eine Tagesstätte für Kinder. Die enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten, Schulen und Ämtern ermöglicht eine umfassende Betreuung. Die Kinder spielen und lernen gemeinsam, erhalten einen strukturierten Tagesplan und Angebote wie Physio- und Ergotherapie.

Quelle: PUBLIC RELATIONS PARTNERS

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar