Bebauungsplan für den „EnergiePark Möckern“

Mit der Aufstellung eines Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Grundlagen für einen Wohn- und Gewerbestandort südlich der Max-Liebermann-Straße und westlich der Olbrichtstraße geschaffen werden.

Einen „EnergiePark Leipzig-Möckern“ möchte ein Investor auf dem brach liegenden ehemaligen russischen Kasernenareal „Werk Motor“ errichten. Bei dem Bau soll ein innovatives Energienutzungskonzept umgesetzt werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird auf Vorschlag von Baubürgermeister Martin zur Nedden die entsprechende Vorlage im Oktober in die Ratsversammlung einbringen.

Das Plangebiet umfasst rund 23 Hektar.