Bebauungsplan „Stadtteilpark Volkmarsdorf“ geht in frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung

Der Entwurf des Bebauungsplans „Stadtteilpark Volkmarsdorf und Umfeld“ ist von Oberbürgermeister Burkhard Jung auf Vorschlag von Baubürgermeister Martin zur Nedden zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung freigegeben worden.

Das rund sechs Hektar umfassende Plangebiet befindet sich zwischen Hermann-Liebmann-Straße und Bennigsenstraße und umfasst die Gewerbe- und Bahnflächen nördlich der Schulze-Delitzsch-Straße sowie die südlich davon liegenden Brach- und Gewerbeflächen und das Areal eines Altenwohnheims im westlichen Bereich.
 
Mit dem Planverfahren soll eine geordnete städtebauliche und grünordnerische Entwicklung sowie eine Revitalisierung und Neuordnung des Areals vorbereitet werden. Im westlichen Teil des Plangebietes hat ein privater Grundstückseigentümer in Abstimmung mit der Stadt vor, angrenzend an das vorhandene Altenheim eine Kindertagesstätte zu bauen.

Im zentralen und östlichen Bereich soll ein Stadtteilpark entstehen, auf dessen Gelände u. a. notwendige Ausgleichsmaßnahmen der Deutschen Bahn AG im Rahmen des Projektes City-Tunnel Leipzig umgesetzt werden sollen. Für den nördlichen Bereich soll im Rahmen des Planverfahrens die künftige Nutzung der gewerblichen Bauflächen geklärt werden.